Urlaubsregion Guia de Isora Teneriffa

0

Im Südwesten Teneriffas hat sich die Gemeinde Guia de Isora die Ursprünglichkeit und Eleganz der Kanaren bewahrt. Traumhaft schöne Strände laden zum Tauchen und Schnorcheln ein. Viele Bananenplantagen und große Fincas zeichnen dieses Gebiet aus. Aber auch exklusive 5 Sterne Hotels und mehrere Michelin Gourmet Restaurant sind in der Region zu Hause.

[better-ads type=“banner“ banner=“17400″ campaign=“none“ count=“2″ columns=“1″ orderby=“rand“ order=“ASC“ align=“center“ show-caption=“1″]
[better-ads type=“banner“ banner=“17220″ campaign=“none“ count=“2″ columns=“1″ orderby=“rand“ order=“ASC“ align=“center“ show-caption=“1″]

Die am Meer gelegenen Ortschaften sind Alcala, Playa San Juan. Die angrenzenden Urlaubsregionen sind Costa Adeje südlich und Santiago del Teide nordwestlich.

Abama, Acojeja, Agua Dulce, Alcala, Aripe, Chiguergue, Chio, Chirche, Cueva Del Polvo, Fonsalia, Guia De Isora, El Jaral, Lomo Del Balo, Piedra Hincada, Playa De San Juan, El Pozo, Tejina, El Varadero, Vera De Erques

Guia de Isora ist eine spanische Gemeinde mit ca. 21.000 Einwohnern auf der Urlaubsinsel Teneriffa. Diese Ferienregion liegt an der westlichen Küste. Über die neue Inselring Autobahn TF-1 ist Guia de Isora mit Santiago del Teide bis zur Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife verbunden. Nachbargemeinden sind Santiago del Teide im Norden, La Orotava im Osten und die Costa Adeje südlich.

Von Guia de Isora aus hat man von verschiedenen Aussichtspunkten spektakuläre Ausblicke auf die Nachbarinsel La Gomera. Die 30 km breite Zone zwischen Teneriffa und Gomera ist die Heimat von dort lebenden Walen und Delfinen. Guia de Isora ist auch Ausgangspunkt für Wanderungen im Teno-Gebirge und zum Teide.